Als Meister oder Ausbilder war und ist es zwingend erforderlich, eine Qualifizierung (AEVO) bei der IHK absolviert zu haben. Aber einmal Erlerntes ist nicht mehr dauerhaft anwendbar.

Heutige Auszubildende sind anspruchsvoller, selbstbewusster, aber auch kritischer als noch vor Jahren. Auch haben sie oft andere Wertevorstellungen als die Vorgängergenerationen.

Zielgruppe

Ausbilder/-innen mit und ohne langjährige Erfahrung

Ziele

Diese Weiterbildung vermittelt Grundlagen und Werkzeuge für erfolgreiche Gespräche mit Auszubildenden. Die Teilnehmer/-innen behandeln u. a. Fragen wie: Warum sind klare Fragestellungen entscheidend? Was frage ich? Was können Auslöser für Abwehrverhalten bei Jugendlichen sein?

  • Erlernen und trainieren Sie in dieser Weiterbildung zielführende Kritikgespräche und souveräne Gesprächssituationen mit Jugendlichen.
  • Sie arbeiten die unterschiedlichen Rollen und Handlungsoptionen zu den verschiedensten Situationen als Ausbilder/-in heraus.
  • Sie kennen die typischen Konfliktdynamiken in Gesprächen und können diese deeskalieren.

Inhalt

  • Gesprächssituationen aus verschiedenen Perspektiven (Rollenspiel)
  • Kommunikation und ihre Regeln
  • Konflikte vermeiden – Deeskalation
  • Vom Ausbilder zum Lernprozessbegleiter

Organisatorisches

  • Die Veranstaltung findet in der Zeit von 9:00 bis 16:00 Uhr statt.
  • Anmeldungen sind bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn möglich.
  • Der Preis versteht sich zzgl. Mehrwertsteuer.