Unternehmen brauchen topausgebildete Fach- und Führungskräfte, die den digitalen Wandel mitgestalten. Digitalisierungsbeauftragte können effektiv dazu beitragen.

Bei der Digitalisierung geht es nicht darum, der IT-Abteilung die Verantwortung zu übertragen, sondern es ist wichtig, dass die Veränderung von innen heraus kommen muss und von allen Beschäftigten mitgetragen werden sollte. Es ist unerlässlich, Kolleginnen und Kollegen einzubinden, zu sensibilisieren, weiterzubilden, Lust auf Digitalisierung zu schaffen sowie entsprechende Werte zu vermitteln.

Der Digitalisierungsbeauftragte wird zum „Macher“, er kennt die Prozesse im Unternehmen, die Abläufe bei der Umsetzung der Digitalisierung sowie die Chancen und Risiken.

Digitalisierung ist ein fortlaufender Prozess und kein Projekt mit vordefiniertem Ende.

Zielgruppen

Verantwortliche Manager, Spezialisten für IT-Infrastruktur, technische Leiter oder Unternehmensstrategen, Mitarbeiter, die die Digitalisierung im Unternehmen/Handwerksbetrieb oder Verwaltung zukünftig gestalten und umsetzen sollen

Inhalt

Betriebliche Zukunft in der digitalen Welt

  • Vision: Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich?
  • Entwicklung: Automatisierung, KI, Echtzeitdatenverarbeitung, Massendatenverarbeitung, Trend von analog über Automatisierung zu KI

Digitalisierungsstrategie

  • 6-Stufen-Modell: Zieldefinition, Bedrohungsanalyse, SWOT-Analyse, betriebswirtschaftliche Bewertung
  • Moderne Prozess- und Organisationsgestaltung im Wandel der Digitalisierung

Digitalisierungsmaßnahmen

  • Maßnahmen (entstehen aus der Strategie, Qualifikation der Mitarbeiter)
  • Methoden (Agiles Projektmanagement, Scrum, Change Management)
  • Werkzeuge (u. a. REFA-Checkliste I4.0)
  • Sicherheitsaspekte (DSGVO, BYOD)
  • Digitalisierung und Datenschutz – ein Widerspruch?, rechtliche Grundlagen bei der Digitalisierung, Informationssicherheit und IT-Risiken, Risikobewertung und Risikobewältigung, Industrie 4.0 und der Mitarbeiter, Datenschutz und Informationssicherheit

Praxisworkshop

  • Eigene Projektbestimmung am Tag 2
  • Ansätze für die Umsetzung des Digitalisierungs-projekts im eigenen Unternehmen (fortlaufend)
  • Präsentation Vorgehensweise am eigenen Projekt

Termine

BeginnEndeIDBemerkungAnmelden
16.02.202104.03.2021digi-211Teil 1: 16.02.2021 bis 18.02.2021
Teil 2: 01.03.2021 bis 04.03.2021

Anmelden

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2100 €
zzgl. gesetzl. MwSt.


Ähnliche Veranstaltungen


Download

Flyer

© LiA - Leistungszentrum für intelligente Arbeitssysteme UG