Die logistische Notwendigkeit von Rüstzeitreduzierungen wird allgemein nicht mehr bestritten, trotzdem wurden gerade in mittelständischen Firmen bei der Rüsteffizienz nicht ähnliche Fortschritte wie bei der Fertigung erzielt. Rüstzeitminimierung ist ein Thema für den Werkstattbereich, deshalb muss die Methodenkenntnis nicht nur dem Lean Manager geläufig sein, sondern auch seinen Mitarbeitern.

Zielgruppe

Produktionsplaner, Disponenten, Organisatoren, Meister, Arbeitsvorbereiter, Anlagenbediener, Betriebsratsmitglieder

Ziele

  • Sie wissen welche Wirkung Rüstzeitreduzierung auf Unternehmen hat.
  • Sie verfügen über die Methodenkompetenz zur eigenständigen Durchführung von Rüstprojekten oder zur Teamkoordinierung.
  • Sie kennen typische Ansatzpunkte zu organisatorischen und technischen Maßnahmen zur Rüstzeitminimierung

Inhalt

  • Systematische Gliederung des Rüstablaufes
  • Vorbereiten und Durchführen von Rüstprojekten
  • Kennenlernen verschiedener Analysemethoden
  • Auswertung der erfassten Abläufe
  • Kennenlernen eines Systems zur Rüstzeitaufnahme

Organisatorisches

  • Die Veranstaltung findet in der Zeit von 8:30 - 16:30 Uhr statt.
  • Anmeldungen sind bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn möglich.
  • Der Frühbucherpreis gilt bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn.
  • Bei Anmeldungen mehrerer Mitarbeiter eines Unternehmens gilt der Frühbucherpreis.
  • Die genannten Preise verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer.

Methodik

  • Variante 1: Inhouse-Seminar mit Rüstaufnahmen in der Fertigung oder
  • Variante 2: Im REFA-Zentrum, Rüstaufnahmen auf Basis von Videomitschnitten
  • Verfahrensschwerpunkte: Spanende Fertigung oder Werkzeugbau

Termine

Nichts gefunden

Preis

Frühbucher: 1080 €
Normalpreis: 1110 €

LiA-Experte

matthias_hess.jpg

Dr.-Ing.
Matthias Hess

REFA-Arbeitsorganisator

Ebenfalls interessant

Download

Flyer

weitersagen